Neuerscheinungen der Kommission fuer bayerische Landesgeschichte

Geschichte Bayerns (Dr. Daniel Schloegl) schloegl at kbl.badw-muenchen.de
Mi Dez 25 20:51:11 CET 2002


Liebe Listenmitglieder, 
die Verteilung der nachfolgenden Mail hat sich aufgrund technischer 
Probleme bedauerlicherweise verzoegert.
Mit besten weihnachtlichen Wuenschen und Gruessen namens der 
Listenredaktion 
Daniel Schloegl

From:  "Thomas Paringer" <T.Paringer at kbl.badw-muenchen.de> 
Date:  Tue, 17 Dec 2002 15:49:49 +0000 
Subject:  Neuerscheinungen der Kommission fuer bayerische 
Landesgeschichte
----------------------------------------------------------

Sehr geehrte Listenteilnehmer,

die Kommission fuer bayerische Landesgeschichte moechte Sie auf
folgende neu erschienene Sammelbaende hinweisen:

**********

Franz Fuchs und Peter Schmid (Hgg.): Kaiser Arnolf. Das ostfraenkische
Reich am Ende des 9. Jahrhunderts. Regensburger Kolloquium
9.-11.12.1999, Muenchen 2002 (Zeitschrift fuer bayerische
Landesgeschichte, Beiheft Reihe B, 19) 
ISBN 3 406 10660 9, 452 S., 6 Abb., 4 Notenbsp., 14 Tafeln, EUR 32,-.

Der vorliegende Band vereint die Beitraege eines vom 9.-11. Dezember
1999 in Regensburg abgehaltenen Kolloquiums. Den Anlass fuer diese
Tagung bot der 1100. Todestag des letzten karolingischen Kaisers,
Arnolf von Kaernten, der in der St. Emmeramskirche in Regensburg seine
letzte Ruhestaette gefunden hat. In 14 Beitraegen werden einzelne
Aspekte von Arnolfs zwoelfjaehriger Regierungszeit, Probleme seines
Urkundenwesens sowie die Stellung des vielfach bedrohten
ostfraenkischen Reiches am Ende des 9. Jahrhunderts eroertert; auch
die Memoria und das Nachleben dieses Herrschers, dessen Todestag im
Kloster St. Emmeram bis ins 18. Jahrhundert mit feierlicher Liturgie
begangen wurde, finden die gebuehrende Beachtung.

Inhalt:

- Rudolf Schieffer, Kaiser Arnolf und die deutsche Geschichte, 1-16 
-Brigitte Kasten, Chancen und Schicksale "unehelicher" Karolinger im 
9. Jahrhundert, 17-52 
- Wolfgang Eggert, Arnolf in der bayerischen Fortsetzung der 
"Ostfraenkischen Reichsannalen", 53-67 
- Hans-Henning Kortuem, Multi reguli in Europa ... excrevere. Das 
ostfraenkische Reich und seine Nachbarn, 68-88 
- Matthias Becher, Zwischen Koenig und "Herzog". Sachsen unter Kaiser 
Arnolf, 89-121 
- Martina Hartmann, Lotharingien in Arnolfs Reich. Das Koenigtum 
Zwentibolds, 122-142 
- Heinz Dopsch, Arnolf und der Suedosten - Karantanien, Maehren, 
Ungarn, 143-186 
- Peter Schmid, Kaiser Arnolf, Bayern und Regensburg, 187-220
- Wilfried Hartmann, Kaiser Arnolf und die Kirche, 221-252 
- Timothy Reuter, Der Uota-Prozess, 253-270 
- Mark Mersiowsky, Carta edita, causa finita? Zur Diplomatik Kaiser 
Arnolfs, 271-374 
- Roman Hankeln, Fidelis Caesar. Arnolf-Memoria in der Reimhistoria 
fuer den hl. Dionysius von St. Emmeram (12. bis 13. Jahrhundert), 
375-388 
- Heidrun Stein-Kecks, Totus palatii ornatus. Das Zimborium aus dem 
Schatz Arnolfs von Kaernten, 389-415 
- Franz Fuchs, Arnolfs Tod, Begraebnis und Memoria, 416-434 
- Autorenverzeichnis 
- Siglenverzeichnis 
- Register

**********

Wolfram Siemann, Nils Freytag, Wolfgang Piereth (Hgg.): Staedtische
Holzversorgung. Machtpolitik, Armenfuersorge und Umweltkonflikte in
Bayern und Oesterreich (1750-1850), Muenchen 2002 (Zeitschrift fuer
bayerische Landesgeschichte, Beiheft Reihe B, 22) 
ISBN 3 406 10663 3, 182 S., 13 Abb., EUR 22,-.

Ohne Holz zu ueberleben war bis ins 19. Jahrhundert unmoeglich. Ob zum
Heizen oder Bauen: Holz war die alltaeglich benoetigte
Universalressource, die gerade Staedte in gewaltigen Mengen brauchten.
Wie die staedtische Holzversorgung aber funktionierte, welchen
Interessen sie dienten und wie sie zum Gegenstand heftiger Konflikte
zwischen Staedten und Staaten wurde, das ist bisher noch nicht
untersucht worden. Den weitreichenden Konsequenzen dieses Ringens um
das "Lebensmittel" Holz widmet sich der vorliegende Band an
bayerischen und oesterreichischen Beispielen. Es ergeben sich neue
Perspektiven auf den Feldern Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und
Umwelt.

Inhalt:

- Wolfram Siemann, Vorwort
- Nils Freytag - Wolfgang Piereth, Staedtische Holzversorgung im
18.und 19. Jahrhundert - Dimensionen und Perspektiven eines
Forschungsfeldes, 1-8 
- Bernhard Loeffler, Waldnutzung, Holzversorgung und Parkbau im 
Passau des 18. Jahrhunderts, 9-38 
- Martin Knoll, Regensburg, der Reichstag, der Kurfuerst und das 
Holz. Aspekte eines Ressourcenkonflikts um staedtischen Bedarf, 
reichspolitische Repraesentation und territoriale Wirtschaftspolitik 
im spaeten 18. Jahrhundert, 39-54 
- Christoph Sonnlechner - Verena Winiwarter, Raeumlich konzentrierter 
Verbrauch von Holz. Das Beispiel der Saline Hallein und der Stadt 
Salzburg vom 16. bis zum 19. Jahrhundert, 55-78
- Elisabeth Johann, Die Holzversorgung Klagenfurts im Uebergang vom 
18.zum 19. Jahrhundert, 79-106 
- Nils Freytag, "Dass die Errichtung eines Holtzmagazins wuerklich 
nur ein Traume seye". Staedtische Verfassung und Holzversorgung in 
Nuernberg um 1800, 107-124 
- Arnd Kluge, Die Holzversorgung der Stadt Hof bis zum Ende des 19. 
Jahrhunderts, 125-140 
- Wolfgang Piereth, "Mitten im Holze aus Mangel an Holz kaum eine 
Suppe kochen koennen" - Staatliche Forstpolitik und staedtische 
Holzversorgung im vormaerzlichen Bayern, 141-154 
- Winfried Schenk, Die Versorgung der Stadt Wuerzburg mit Brennholz 
im 18. und 19. Jahrhundert, 155-172 
- Autorinnen und Autoren 
- Register

**********


Thomas Paringer M.A. 
Kommission fuer bayerische Landesgeschichte bei der 
Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Marstallplatz 8
80539 Muenchen
Tel. 089/23031-171, Fax -100
Homepage: http://www.kbl.badw.de/
__________________________________________________

        E-Mail-Forum "Geschichte Bayerns"
     geschichte-bayerns at lists.lrz-muenchen.de

Redaktion: 
redaktion at geschichte-bayerns.de
http://www.geschichte-bayerns.de/
__________________________________________________



Mehr Informationen über die Mailingliste geschichte-bayerns