[GBay] Neuerscheinung: Reisefuehrer "Auf den Spuren der Fuersten Schwarzenberg"

Stefan Petersen Stefan.Petersen at mail.uni-wuerzburg.de
Mi Jul 12 08:42:47 CEST 2006


Von: Andreas Otto Weber <Andreas.Otto.Weber_AT_gesch.phil.uni-erlangen.de>
Datum: 12.07.2006
Subject: Reisefuehrer Fuersten Schwarzenberg
------------------------------------------------------------------------




Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte beachten Sie die beigefuegte Buchankuendigung


Studenten schreiben Reisefuehrer
Kulturpfad „Auf den Spuren der Fuersten Schwarzenberg in Franken“ eroeffnet.

Im Sommersemester 2005 wurde durch die beiden Lehrbeauftragten Dr. Robert 
Schuh und Jesko Graf zu Dohna M.A. am Lehrstuhl fuer bayerische und 
fraenkische Landesgeschichte eine Uebung mit dem Titel: "Die Fuersten zu 
Schwarzenberg. Projektseminar zur Erarbeitung eines Kulturreisefuehrers" 
angeboten. Von den rund 20 Studenten wurde nicht nur verlangt, ein Referat 
zu einem Thema aus der schwarzenbergischen Geschichte zu halten, sondern 
auch mindestens einen Ortsartikel in dem Reisefuehrer zu uebernehmen. Zu 
diesem studentischen Autorenkreis kamen noch einige bekannte Landes- 
historiker und Heimatforscher hinzu und so hatte bald jeder der 54 
Kulturpfadorte seinen Bearbeiter.

Die gefuerstete Grafschaft Schwarzenberg wurde 1806 durch die Rheinische 
Bundesakte dem Koenigreich Bayern zugeschlagen. Damit endete die ueber 
600jaehrige Herrschaftsgeschichte der Familien Seinsheim und Schwarzenberg 
ueber eine Vielzahl von Doerfern, Burgen und Staedten. Wie in Franken 
ueblich, zog sich das Schwarzenberger Gebiet nicht in einem zusammen- 
haengenden Territorium sondern in einem bunten Fleckenteppich von der 
Stammburg Schwarzenberg bei Scheinfeld im Steigerwald bis nach Marktbreit 
und die Mainschleife um Volkach am Maindreieck. Die fraenkische Besonderheit 
der kleingliedrigen, eng ineinander verzahnten Herrschaften fuehrte zu 
einem ungewoehnlichen Reichtum an praegnanten Gebaeuden, Kirchen, 
Schloessern und kulturellen Schaetzen auf engstem Raum, die in dem 
Reisefuehrer beschrieben werden. 


Der Kulturpfad (www.kulturpfad-schwarzenberg.de) ist auch ein Begleit- 
programm zur in Nuernberg stattfindenden Bayerischen Landesausstellung 
"200 Jahre Franken in Bayern". 22 Gemeinden mit 54 Orten aus der 
ehemaligen gefuersteten Grafschaft Schwarzenberg schlossen sich 
gemeinsam mit den beiden Lokalen Aktionsgruppen "Suedlicher Steigerwald" 
und „Z.I.E.L. Kitzingen e.V.“ zusammen um die sie verbindende Geschichte 
auf dem ca. 200 km langen Kulturpfad aufzuzeigen. 

Jesko Graf zu Dohna/Robert Schuh (Hrsg.), Auf den Spuren der Fuersten 
Schwarzenberg in Franken, Scheinfeld, Verlag LAG Suedlicher Steigerwald 
2006, 176 Seiten, ISBN 3-89014- 253-2, Preis: 8,00 €.

Der Kulturpfadfuehrer kann ueber den Buchandel bezogen werden, 
oder bestellt werden bei: 
Lokale Aktionsgruppe „Suedlicher Steigerwald, Hauptstr. 3,
91443 Scheinfeld,
Tel. 09162-923157, email: lag_AT_scheinfeld.de

Dr. Andreas Otto Weber M.A.
wissenschaftlicher Assistent - Kreisheimatpfleger des Landkreises 
Forchheim Lehrstuhl fuer Bayerische und Fraenkische Landesgeschichte 
Institut fuer Geschichte Friedrich-Alexander-Universitaet 
Erlangen-Nuernberg Kochstr. 4/BK13
91054 Erlangen
Deutschland

Tel. (0049) 09131-8522078 (direkt), 09131-8522367 (Sekr.)





------------------------------------------------------------------------
E-Mail Forum "Geschichte Bayerns"

Redaktion:
Redaktion_AT_geschichte-bayerns.de
http://www.geschichte-bayerns.de/
------------------------------------------------------------------------








Mehr Informationen über die Mailingliste geschichte-bayerns