[GBay] Neuerscheinung: M. Nadler, Der besteuerte Genuss

Ellen.Latzin at badw-muenchen.de Ellen.Latzin at badw-muenchen.de
Do Jan 24 19:35:01 CET 2008


Betreff: Miscellanea Bavarica Monacensia Band 183
Von: „Horst Gehringer" horst.gehringer at staco.bayern.de
Datum: Do, 24.01.2008, 17:19
--------

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder der Liste,

mit der Arbeit von Michael Nadler ist ein weiterer Band in der von
Richard Bauer und Ferdinand Kramer herausgegebenen Reihe "Miscellanea
Bavarica Monacensia" erschienen. Sie erhalten den Band im Buchhandel oder
direkt ueber den Herbert Utz Verlag in Muenchen (http://www.utzverlag.de).

Nadler, Michael: Der besteuerte Genuss. Tabak und Finanzpolitik in
Bayern 1669-1802. Muenchen 2007 (=Miscellanea Bavarica Monacensia. Bd. 183).

Schon seit dem 17. Jahrhundert ist der Tabakgenuss eine Goldgrube fuer
den Staat, aber auch zahlreichen Regeln und Beschraenkungen unterworfen.
Gerade das umstrittene Rauchverbot in Gaststaetten und die wenige Jahre
zurueckliegende drastische Tabaksteuererhoehung machen uns das aktuell
bewusst. Wie fing das alles an? Darauf gibt Michael Nadler eine Antwort,
der die Tabaksteuer in der fruehen Neuzeit am Beispiel Bayerns
untersucht. Er verbindet landesgeschichtliche mit
finanzwissenschaftlicher Forschung und benutzt breites Zahlenmaterial.
Im Mittelpunkt steht das Kurfuerstentum Bayern. Dessen Landesherren
experimentierten mit verschiedenartigen Tabakmonopolen und Zoellen, um
moeglichst hohe Einnahmen zu erzielen. Die Tabakhaendler und die
Untertanen versuchten die Steuer indes durch Schmuggel zu umgehen. Der
Autor geht auch auf den Aussenhandel mit den fraenkischen und
schwaebischen Territorien ein und gibt dabei einen Ueberblick ueber deren
Tabaksteuersysteme. Ein Sonderfall sind die in Kurbayern
eingeschlossenen Fremdgebiete -- diese konnten regelrechte "Steueroasen"
sein. So werden die Moeglichkeiten und Grenzen von Finanzpolitik im
fruehneuzeitlichen Staat innerhalb des Alten Reiches beispielhaft deutlich.
(Selbstanzeige des Verfassers)

Mit freundlichen Gruessen

Horst Gehringer
Schriftleiter der MBM


*********************************************
Horst Gehringer
Diplom-Archivar (FH)
Leiter des Staatsarchivs

Staatsarchiv Coburg
Herrngasse 11
D-96450 Coburg

Tel. +49 (0)9561 42707-11
Fax  +49 (0)9561 42707-20
Internet: http://www.gda.bayern.de
mailto:horst.gehringer at staco.bayern.de
**********************************************

__________________________________________________

        E-Mail-Forum "Geschichte Bayerns"
        http://www.geschichte-bayerns.de/
        Redaktion:
        redaktion at geschichte-bayerns.de
__________________________________________________






Mehr Informationen über die Mailingliste geschichte-bayerns