[GBay] Neuerscheinung: Woerterbuch zur Landesgeschichte und Heimatforschung in Bayern

Geschichte Bayerns (Dr. Georg Köglmeier) georg.koeglmeier at soziologie.uni-regensburg.de
Do Jul 30 19:14:16 CEST 2009


Von: 	"Wolfgang Pledl" <wolfgang.pledl at heimat-bayern.de> 
An:	<redaktion at geschichte-bayerns.de>
Datum:	28.07.2009 14:19
Betreff:	Woerterbuch
-----------------------------------------------------------


Heydenreuter, Reinhard - Pledl, Wolfgang - Ackermann, Konrad: Vom 
Abbraendler zum Zentgraf. Woerterbuch zur Landesgeschichte und 
Heimatforschung in Bayern. - Muenchen (Volk Verlag) 2009. 240 S., Euro 
14,90.


Die Geschichte begegnet uns vielfach in verschluesselter Form. Diese 
leidvolle Erfahrung machen alle, die beim Studium von gedruckten oder 
ungedruckten Quellentexten mit unterschiedlichsten Begriffen konfrontiert 
werden. Doch ganz egal, ob juengst eingestiegener Heimatforscher oder 
Landeshistoriker mit langjaehriger Erfahrung, ob Student im 
Anfangssemester oder Examenskandidat, ob Mitarbeiter eines historischen 
Vereins, Archivar oder Fachwissenschaftler - jeder, der sich mit 
Geschichte beschaeftigt, muss das handwerkliche Ruestzeug dafuer 
mitbringen. 

Dazu gehoert jedoch nicht nur das Geschick, alte Schriften lesen zu 
koennen, sondern auch die Faehigkeit, sowohl mit fremden als auch mit 
scheinbar laengst vertrauten Begriffen richtig umzugehen. Denn 
selbstverstaendlich kennt auch die Geschichtswissenschaft termini 
technici, die sonst nirgends vorkommen - und die dementsprechend erst 
erlernt werden muessen. Davon unabhaengig gibt es ferner eine ganze Menge 
an Fachausdruecken, deren Bedeutung sich im Laufe der Zeit veraendert hat 
und die heute anders zu verstehen sind als in frueheren Epochen. Und 
ausserdem weiss jeder, wie sich nicht selten eine vermeintlich ganz 
genaue Begriffserklaerung, die man im Kopf hat, als letztlich unscharf 
oder nur fuer ein Sondergebiet gueltig erweist.

Hier bietet ab sofort das neue Woerterbuch "Vom Abbraendler zum Zentgraf" 
Hilfestellung bieten. Es erklaert nicht nur heute weitgehend unbekannte 
Begriffe bayerischer, fraenkischer oder schwaebischer Herkunft, sondern 
bringt auch eine Auswahl lateinischer, italienischer, franzoesischer und 
hebraeischer Woerter - soweit diese frueher im Gebiet des heutigen Bayern 
einen nennenswerten schriftlichen Niederschlag gefunden haben und in 
unseren Tagen moeglicherweise ueberhaupt nicht mehr oder aber anders 
verstanden werden - insgesamt ueber 15.000. Das Werk ist zum 
ueberwiegenden Teil aus der praktischen Quellenarbeit erwachsen, eine 
Vielzahl von Begriffen wird daher erstmals erklaert. Hierbei liegt der 
Schwerpunkt auf rechts- und verfassungsgeschichtlichen Begriffen. 



Zu beziehen ist das Woerterbuch im Buchhandel, beim Volk Verlag und beim 
Bayerischen Landesverein fuer Heimatpflege, Ludwigstr. 23, Rgb., 80539 
Muenchen, Tel.: 089/ 28 66 29-0, auch per E-Mail: 
info at heimat-bayern
 
 __________________________________________________

        E-Mail-Forum "Geschichte Bayerns"
        http://www.geschichte-bayerns.de/

                    Redaktion:         
         redaktion at geschichte-bayerns.de 
 _________________________________________________





Mehr Informationen über die Mailingliste geschichte-bayerns