Kolloquium: Die Staatlichen Archive Bayerns in der Zeit des NS - München 10/2016

Geschichte Bayerns (GBay) geschichtebayerns at kbl.badw.de
Fr Sep 23 09:52:59 CEST 2016


Von: michael.unger at stam.bayern.de
Datum: 22.09.2016
Thema: Kolloquium: Die Staatlichen Archive Bayerns in der Zeit des NS


Die Staatlichen Archive Bayerns in der Zeit des Nationalsozialismus
26. bis 28. Oktober 2016
Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns, Schönfeldstraße 5, 80539 München

Programm

Mittwoch, 26. Oktober 2016

17.00 Uhr Enthüllung einer Gedenktafel für Dr. Fritz Gerlich
durch Herrn Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Dr. Ludwig Spaenle, MdL
(Teilnahme auf besondere Einladung)
anschließend: kleiner Empfang

18.00-19.00 Uhr Öffentlicher Abendvortrag
Prof. Dr. Ferdinand Kramer (Institut für Bayerische Geschichte)
Bayern und die NS-Zeit

Donnerstag, 27. Oktober 2016

9.00 Uhr Dr. Bernhard Grau (Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns): Eröffnung, Begrüßung, thematische Hinführung

Sektion I: Blick über den Tellerrand
9.20 Uhr Sven Kriese (Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz): "Gute Freundschaft mit dem kleineren bayerischen Bruder"? Die Preußischen Generaldirektoren und Reichsarchivdirektoren Albert Brackmann und Ernst Zipfel in ihrer Einflussnahme auf die Generaldirektoren der Staatlichen Archive Bayerns

10.00 Uhr Prof. Dr. Hermann Rumschöttel (Generaldirektor der Staatlichen Archive Bayerns a.D.): Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus

10.30 - 11.00 Uhr Kaffeepause

11.00 Uhr Dr. Michael Stephan (Stadtarchiv München): Das Stadtarchiv München und der Historische Verein von Oberbayern in der Zeit des Nationalsozialismus

11.30 Uhr Dr. Dominik Radlmaier (Stadtarchiv Nürnberg): Das Stadtarchiv Nürnberg in der NS-Zeit

12.00 Uhr Dr. Susanne Wanninger (Archivreferendarin an der Bayerischen Archivschule): Die Bayerische Staatsbibliothek und ihre nachbarschaftlichen Beziehungen zum Bayerischen Hauptstaatsarchiv

12.30 - 13.30 Uhr Mittagspause

Sektion II: Personal
13.30 Uhr Dr. Margit Ksoll-Marcon (Generaldirektorin der Staatlichen Archive): Die Generaldirektoren der Staatlichen Archive Bayerns zwischen Weimarer Republik und Nachkriegszeit

14.00 Uhr Dr. Bernhard Grau: Personalpolitik und Personalentwicklung der Staatlichen Archive in Bayern

14.30 - 15.00 Uhr Kaffeepause

15.00 Uhr Prof. Dr. Peter Fleischmann (Staatsarchiv Nürnberg): "... von der drohenden Vernichtung errettet". Dr. Fridolin Solleder - 1940 bis 1952 Leiter des Staatsarchivs Nürnberg

15.30 Uhr Dr. Stefan Nöth (Staatsarchiv Bamberg): "Ubi bene, ibi patria." Michel Hofmann (1903-1968) und seine Dienstzeit am Staatsarchiv Bamberg im Nationalsozialismus

16.00 Uhr Prof. Dr. Dr. h.c. Rudolf Morsey: Fritz Gerlich - der Publizist als Archivar

18.00-19.00 Uhr Öffentlicher Abendvortrag
Prof. Dr. Magnus Brechtken(Institut für Zeitgeschichte)
Geschichtswissenschaften im Nationalsozialismus - Einflüsse, Personen, Folgen

Freitag, 28. Oktober 2016

Sektion III: Institutionen
9.30 Uhr Dr. Martina Haggenmüller / Johannes Moosdiele-Hitzler M.A. (Bayerisches Hauptstaatsarchiv): Das Kriegsarchiv in der Zeit des Nationalsozialismus

10.00 Uhr Johannes Haslauer M.A. (Staatsarchiv Coburg): Vom sachsen-coburgischen Haus- und Staatsarchiv zum Staatsarchiv Coburg (1939). Die Eingliederung eines neuen Landesteils in die bayerische Archivverwaltung

10.30 Uhr Dr. Walter Naasner (Bundesarchiv): Das Hauptarchiv der NSDAP in München

11.00 - 11.30 Uhr Kaffeepause

Sektion IV: Fachaufgaben
11.30 Uhr Dr. Gerhard Hetzer (Bayerisches Hauptstaatsarchiv): Überlieferungsbildung und Politik. Kontinuitäten und Wandel des Archivierens im Nationalsozialismus

12.00 Uhr Dr. Klaus Rupprecht (Staatsarchiv Bamberg): Die "Landschaftliche Archivpflege" in der NS-Zeit

12.30 Uhr Dr. Markus Schmalzl (Bayerisches Hauptstaatsarchiv): Archivnutzung im NS-Staat. Familien- und Sippenforschung bei den Staatlichen Archiven Bayerns 1933-1945

13.00 - 14.00 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Dr. Michael Unger (Staatsarchiv München): Zwischen Routine und Raub: Archivalienerwerb im Nationalsozialismus

14.30 Uhr Dr. Herbert Schott (Staatsarchiv Nürnberg): "Wir sind ein wissenschaftliches Institut und keine Altpapiersammlung". Luftschutz und Archivalienverlagerung der Staatsarchive Nürnberg und Würzburg

15.00 Uhr Dr. Christoph Bachmann (Staatsarchiv München): Archivare an der Front. Der Kriegseinsatz bayerischer Archivare im Zweiten Weltkrieg

15.30 Uhr Dr. Margit Ksoll-Marcon: Schlusswort

Ansprechpartner für Fachfragen:
Dr. Bernhard Grau, Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns (bernhard.grau at gda.bayern.de)
Allgemeine Anfragen und Informationen:
Tel. 089/28638-2482 (Vorzimmer Generaldirektion) oder poststelle at gda.bayern.de
www.gda.bayern.de

Anmeldung bitte schriftlich oder per Mail an poststelle at gda.bayern.de
Bitte die gewünschten einzelnen Veranstaltungen anmerken.
Es wird keine Tagungsgebühr erhoben.

Veranstaltungsort: Bayerisches Hauptstaatsarchiv, Schönfeldstraße 5, 80539 München (Hörsaal, Erdgeschoss)
Verkehrsanbindung:
U-Bahnhof Odeonsplatz oder Universität; Bus 100, Haltestelle Von-der-Tann-Straße
Übernachtungsmöglichkeiten:
München Tourismus
Tel. 089/233-96500
tourismus at muenchen.de
www.muenchen-online.de

__________________________________________________

E-Mail-Forum "Geschichte Bayerns"
Redakteur vom Dienst: Dr. Stephan Deutinger
redaktion at geschichte-bayerns.de
http://www.geschichte-bayerns.de/
__________________________________________________
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit HTML-Daten wurde abgetrennt...
URL: <http://lists.lrz.de/pipermail/geschichte-bayerns/attachments/20160923/7b8f0fc1/attachment-0001.html>


Mehr Informationen über die Mailingliste geschichte-bayerns